Driven! Autowelt
Brexit-Schnäppchen auf Amazon.co.uk
Brexit-Schnäppchen auf Amazon.co.uk
Brexit-Schnäppchen auf Amazon.co.uk: Das müsst Ihr beachten
Brexit-Schnäppchen auf Amazon.co.uk
Artikel

Brexit-Schnäppchen auf Amazon.co.uk: Das müsst Ihr beachten

Dem schwachen Pfund sei Dank: Seit der Brexit-Entscheidung winken auf Amazon Mega-Deals. So macht Ihr die besten Schnäppchen!

Über Sinn und Unsinn der Brexit-Entscheidung wird derzeit viel gesprochen und noch mehr gestritten. Fest steht jedenfalls: für Schnäppchen-Jäger ist sie ein echter Segen. Denn der geplante EU-Austritt der Briten macht dem Kurs der landeseigenen Währung im Vergleich zum Euro sichtlich zu schaffen – was Verbrauchern aus dem Euro-Land die Möglichkeit für interessante und günstige Deals eröffnet. Außerdem ist Großbritannien bis zum offiziellen Austritt noch immer Teil der EU – es fallen im Rahmen des freien Warenverkehrs also bis auf weiteres keine Zoll-Kosten an. Genial-einfach? Im Prinzip schon! Ein paar kleine Dinge solltet Ihr allerdings vor Eurer Insel-Shoppingtour beachten. Unser Ratgeber hilft Euch weiter.

Schnäppchen & Deals auf Amazon.co.uk: Deals ganz einfach

Auch wenn es zunächst so aussieht – völlig neu registrieren müsst Ihr Euch beim britischen Amazon-Ableger nicht. Sprich: habt Ihr bereits ein Amazon-Konto, ist es auch auf der britischen (und amerikanischen) Seite gültig. Habt Ihr noch keinen Account, könnt Ihr diesen also ganz bequem in Deutschland anlegen und dann international nutzen.

Brexit-Schnäppchen auf Amazon.co.uk
Bei Pfundtiefstand heißt es: Deal Alarm!

Brexit-Schnäppchen auf Amazon.co.uk: Bezahlung und Umrechnung

Bei der Bezahlung muss man sich bei Amazon.co.uk als deutscher Kunde auf einige Besonderheiten gefasst machen. Das beginnt bereits bei der für hiesige Gepflogenheiten äußerst eingeschränkten Auswahl der Bezahlarten: Lastschrift und PayPal entfallen beim britischen Amazon als Zahlungsmittel. Ihr benötigt also zwingend eine Kreditkarte. Hier lauert schon die nächste Tücke: Der Kreditkartenanbieter berechnet bei Bestellungen in Pfund unter Umständen eine Umrechnungsgebühr. Das treibt den Gesamtpreis natürlich in die Höhe.

Praktischerweise bietet auch Amazon eine automatische Umrechnung an. Man zahlt die Rechnung dann unmittelbar in Euro, womit die Zusatzkosten auf der Kreditkarte logischerweise entfallen. Allerdings ist auch bei dieser Variante Vorsicht geboten: Oftmals langt Amazon bei dieser Umrechnung noch kräftiger hin, als der Kreditkartenanbieter. Es lohnt sich also, in aller Ruhe zu vergleichen und abzuwägen, bevor man zuschlägt.

Gänzlich umgehen lassen sich diese Schwierigkeiten hingegen mit einem Gutschein-Code. Vorsicht: In Deutschland erworbene Gutscheine werden von Amazon.co.uk nicht akzeptiert. 

Brexit-Schnäppchen auf Amazon.co.uk
Der Versand kann den Deal etwas verteuern.

Amazon.co.uk: Schnäppchen finden trotz Versandkosten

Eine weitere Kostenfalle sind gegebenenfalls die Versandkosten. Lässt man sich seine Bestellung nach Deutschland schicken, fallen diese meist höher aus. Vermeidet möglichst Bestellungen bei „Marketplace“-Händlern – hier kann der Versand sogar noch deutlich teurer ausfallen! Eine deutsche Prime-Mitgliedschaft bringt hier leider keine Vorteile. 

Die besten Amazon.co.uk Schäppchen & Deals – jetzt täglich im DRIVEN!-Club

Unsere Tipps haben Euch Lust gemacht auf eine virtuelle Shopping-Tour jenseits des Ärmelkanals? Ihr habt aber weder Zeit noch Lust, täglich nach den besten Amazon-Deals zu suchen? Auch kein Problem! Übernehmen wir für Euch: Im Driven!-Club versorgen wir Euch täglich mit den besten Deals & Schnäppchen – nicht nur von Amazon. Einfach kostenlos anmelden und keinen Deal mehr verpassen!