Top Deals rund um Deine Mobilität

Frischer Tofu und Soja
Frischer Tofu und Soja
Photovoltaik: Solarzellen aus Tofu
Frischer Tofu und Soja
News

Photovoltaik: Solarzellen aus Tofu

Wie Tofu die Photovoltaik nachhaltiger machen kann: Die Herstellung von Solarzellen soll bald wesentlich ökologischer und kostengünstiger werden.

Bisher wurde für die Produktion von Solarzellen für Photovolaik das relativ teure und in seiner Handhabung gefährliche Cadmiumchlorid benötigt. Dies veranlasste Forscher nach einem günstigeren und nebenbei auch umweltfreundlicheren Stoff zu suchen. Magnesiumchlorid ist für die Gerinnung von Tofu verantwortlich und sorgt damit für die feste Konsistenz nach der Erhitzung des Sojas.

Detailliert erklärt der Physiker Jon Major von der Universität in Liverpool: „Wenn erneuerbare Energie fossile Brennstoffe ablösen soll, müssen die Kosten gesenkt werden. Große Fortschritte sind schon geschehen, aber unsere Ergebnisse haben das Potential, die Kosten noch weiter zu reduzieren. Cadmiumchlorid ist giftig und teuer und wir brauchen es ab sofort nicht mehr zu verwenden. Wenn wir es durch eine natürlich vorkommenden Substanz austauschen können, wird das die Industrie eine gigantische Summe an Geld einsparen und dadurch insgesamt die Stromkosten für Solarenergie senken.“.

Kosten lassen sich bei Magnesiumchlorid gleich an verschiedenen Stellen sparen. So wird es aus Meerwasser gewonnen und muss nicht künstlich hergestellt werden. Es ist nicht giftig, somit sind keinerlei Sicherheitsmaßnahmen für die Labore notwendig. Alleine durch das Aufsprühen mit einer herkömmlichen Sprühflasche verachtfacht sich der Wirkungsgrad der Zellen von 2 Prozent auf 15 Prozent.

Quelle:

deutsche-wirtschafts-nachrichten.de