Driven! Autowelt
Artikelbild BeschreibungZu mächtig für die Straße: Der neue Ferrari FXX K mit 1050 PS2015
Artikelbild BeschreibungZu mächtig für die Straße: Der neue Ferrari FXX K mit 1050 PS2015
Zu mächtig für die Straße: Der neue Ferrari FXX K mit 1050 PS
Artikelbild BeschreibungZu mächtig für die Straße: Der neue Ferrari FXX K mit 1050 PS2015
Artikel

Zu mächtig für die Straße: Der neue Ferrari FXX K mit 1050 PS

Wer diese Höllenmaschine kauft, darf sich offiziell "Testfahrer" nennen und nimmt an vorderster Front an der Ferrari-Entwicklung teil.

Mehr Ferrari und mehr PS gehen nicht. Der Ferrari FXX K, bringt es auf stolze 1050 PS. Und das Beste ist: wer sich dieses Höllenteil für 3 Millionen Euro erwirbt, darf sich offiziell „Testfahrer“ nennen.

Artikelbild 1990

1050 PS, mehr gab es bei Ferrari noch nie! Die limitierte Sonderserie, die auf der Basis des LaFerraris gebaut wird, nennt sich FXX K. Er ist zwar weder für den Straßenverkehr zugelassen, noch folgt er dem Reglement einer bestimmten Rennserie. Trotzdem dürfen sich alle Eigentümer offiziell Testfahrer von Ferrari nennen. Alle Käufer dürfen zwei Jahre lang an einem speziellen Rundstrecken- und Erprobungsprogramm teilnehmen. Damit fühlt es sich an, als wären sie bei der Weiterentwicklung des schnellsten Farraris aller Zeiten in erster Reihe mit dabei.

Artikelbild 1991

1.000 PS Ferrari durch Tuning

Wem die knapp 3 Millionen Anschaffungspreis etwas zu hoch sind, aber auf 1000 PS nicht verzichten möchte, kann sich seinen Ferrari 488 GTB von Performance XXX auf über 1000 PS tunen und tiefer legen lassen.

Was im Tuning-Packet alles drin ist: Der Ferrari erhält von dem Bochumer Teilespezialisten eine neue, aggressive Frontspoilerlippe mit Heckdiffusor, Warmluftauslässe, die sich neben den Rückleuchten befinden, sowie filigrane Seitenschweller und besonders windschlüpfrige Außenspiegel - alles natürlich aus echtem Carbon.

LaFerrari +10%!

Um ganze zehn Prozent ist der FXX K gegenüber dem LaFerrari erstarkt. Der V12-Motor ist 6,3 Liter groß und wird mit 632 kW/860 PS und bis zu 750 Nm genauso um ein Kers-Modul erweitert wie in der Formel 1.

190 zusätzliche PS leistet dieser elektrische Booster und treibt so die Gesamtleistung auf 1050 PS. Dabei liegt das maximale Drehmoment laut Ferrari bei 900 Nm. O auf 100? 2,5 Sekunden! Auch das Spitzentempo von 350km/h soll der FXX K knacken.

 

Mehr Bilderstrecken: