Driven! Autowelt
Seitenansicht des Rimac Concept One Hypercars
Seitenansicht des Rimac Concept One Hypercars
Rimac Concept One: Endkampf gegen den Porsche 918 Spyder
Seitenansicht des Rimac Concept One Hypercars
Artikel

Rimac Concept One: Endkampf gegen den Porsche 918 Spyder

Den LaFerrari konnte der Concept One von Rimac Automobili bereits auf die Plätze verweisen. Jetzt will man auch den Obermacker erledigen.

Rimac? Wer? Diese irritierten Nachfragen sind wohl auch heute keine Seltenheit, wen man das gepflegte Autogespräch auf die junge Sportwagen-Schmiede lenken will, die ihren Namen dem Gründer und Mastermind Mate Rimac verdankt. Kein Zweifel: Wer in den elitären Zirkel der Hypercar-Konstrukteure vordringen will, muss sich erst einmal einen Namen machen.

Rimac Concept One: Nur auf dem Papier der erste Preis?

Natürlich: Auf dem Papier lasen sich schon die Leistungsdaten von Rimacs spektakulärem Erstling „Concept One“ mehr als beeindruckend: schier unglaubliche 1088 PS und ein Sprintwert von 2,8 Sekunden bei 305 km/h Spitzengeschwindigkeit sprechen schon eine recht deutliche Sprache. Zumal der Concept von Rimac Automobili ja bekanntlich - im Gegensatz zur hybriden Hypercar-Konkurrenz - als reinrassiger Stromer an den Start geht. 

Seitenansicht des Rimac Concept One Hypercars

Aber Worte - oder besser Werte - sind gerade im exklusiven Club der PS-Monster Schall und Rauch. Schließlich wird gerade an der absoluten Leistungsspitze die Luft ausgesprochen dünn - und außerdem viel heiße Luft produziert. Bestes Beispiel: der „1MW Concept“ von Toroidion. Der finnische Bolide pulverisiert so ziemlich jede Beschleunigungs-Rekordmarke – bisher allerdings nur auf dem Papier. 

Detailansicht des Rimac Concept One Hypercars

Rimac Concept One vs LaFerrari: Ein Duell mit überraschendem Ausgang

Es muss sich daher wie ein Befreiungsschlag für die kroatischen Underdogs von Rimac Automobili angefühlt haben, ihr Baby endlich auf die Rennstrecke zu schicken. Dort entwickelte sich der Concept One dann auch schnell vom reinen „Papiertiger“ zur reißenden Bestie. Das Opfer: Kein geringerer als der Ferrari LaFerrari, seines Zeichens immerhin der schnellste Racer, der in Maranello jemals konstruiert wurde. 

Seitenansicht des Rimac Concept One Hypercars

Das Drag-Race wurde zu nichts weniger als einer absoluten Machtdemonstration: Mit scheinbar spielender Leichtigkeit versägte Rimacs Wundermaschine den stolzen Italiener - ein schier unerhörter Vorgang. Das Resultat: plötzlich sind die Newcomer von Rimac Automobili in aller Munde. 

mobile.de - Deutschlands größter Fahrzeugmarkt

Ist der Porsche 918 Spyder Rimacs nächstes Opfer?

Mit diesem Achtungserfolg will man sich bei Rimac aber nicht begnügen - und schickt sich jetzt an, ein weiteres Mitglied der erhabenen Holy Trinty herauszufordern. Und das nächste Opfer ist kein Geringerer als der 918 Spyder von Porsche, nicht ganz umsonst auch als Fürst der grünen Hölle bekannt.

Frontansicht des Porsche 918 Spyder

Auf der legendären Nordschleife haben schon viele versucht, den Rundenrekord des Zuffenhausener Dominators zu schlagen - und sind allesamt gescheitert, zuletzt auf spektakuläre Weise der One:1 aus dem Hause Koenigsegg. Bis auf weiteres ist die 918er-Rundenzeit von 6:57 Minuten wie in Stein gemeißelt.

Rimac Concept One vs. Porsche 918 Spyder: Showdown in Detroit

Ist nach dem LaFerrari also der Porsche 918 Spyder das nächste Opfer des Emporkömmlings Concept One? Soweit sollte man vielleicht (noch) nicht gehen. Schließlich steigt das Duell der Superlative nicht auf der Nordschleife, sondern auf dem „Milan Dragway“ zu Detroit.

Rimac Concept One und Porsche 918 Spyder an der Startlinie

Aber selbst wenn es „nur“ um ein Beschleunigungsrennen geht: Für Newcomer wie Rimac Automobili wäre ein Sieg gegen das „Maß aller Dinge“ ein unglaublicher Erfolg - schließlich bastelte Mate Rimac vor nicht allzu langer Zeit noch in einer winzigen Garage an seinem Traum-Boliden. Einem Millionenkonzern wie Porsche den Schneid abzukaufen - das wäre der verdiente Lohn für lange Jahre harter Arbeit.

Da ist es nur folgerichtig, dass Meastro Rimac höchstpersönlich hinter dem Steuer des Concept One Platz nehmen wird. Der 918er wird übrigens von Youtuber Alejandro „Salomondrin“ Salomon gelenkt.

Und auch wenn der Sprint auf den ersten Metern die Paradedisziplin von flotten Stromern ist: Der Ausgang dieses Duells ist ungewiss und darf mit Spannung erwartet werden.