Driven! Automagazin
Galerie
Artikelbild 3691
Credit: Mercedes

Mercedes G-Klasse: Luxusprobleme eines Gelände-Puristen

Die Mercedes G-Klasse ist bereits ab Serie ziemlich teuer. Das hindert viele Kunden nicht daran, noch viel mehr Geld zu investieren.

Sitzpolster in Seidenbeige, Ziernähte in Moccabraun und Farben wie Feueropal oder Gelboliv magno – als in Graz vor über 40 Jahre die Arbeit an der Mercedes G-Klasse begonnen hat, wären Entwicklern und Designern solche Details nicht im Traum eingefallen. Schließlich war der Geländewagen als Arbeitstier und Armeefahrzeug gedacht und nicht als Statussymbol für die Boulevards dieser Welt.