Driven! Automagazin
Galerie
Mercedes AMG GT C und Roadster von vorne
Credit: Mercedes

Mercedes macht den AMG GT nackig

Mercedes Freunde freuen sich über die offene Version des Mercedes AMG GT. Mit gleich zwei Versionen blasen die Schwaben zum Angriff.

Voraussichtlich zum kommenden Frühjahr bringt Mercedes-AMG die offene Variante des Sportwagens GT auf den Markt. Mit Stoffverdeck ausgestattet schmiegt sich der Porsche-911-Konkurrent scheinbar noch etwas geschmeidiger an die Straße. Angetrieben wird der GT Roadster vom V8-Biturbo mit 350 kW/476 PS und 630 Newtonmetern Drehmoment. Mit dem offenen GT führen die Stuttgarter zudem eine neue Leistungsstufe des Aggregats ein.