Driven! Autowelt
Pictogramm von einigen Personen, die zusammen einen Schlüssel für ein Auto halten.
Pictogramm von einigen Personen, die zusammen einen Schlüssel für ein Auto halten.
Emissionssparen im Quadrat: eCarSharing in Mannheim
Pictogramm von einigen Personen, die zusammen einen Schlüssel für ein Auto halten.
News

Emissionssparen im Quadrat: eCarSharing in Mannheim

Durch Carsharing lassen sich viele Privatautos ersetzen. In Mannheim wird dieses Angebot nun auch noch elektrisch.

Laut einer Studie ersetzt ein car-sharing Auto sieben bis neun private PKWs. In Mannheim steht bei stadtmobil CarSharing ab sofort auch ein Elektroauto zur Verfügung. Jürgen Rosenkranz com Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und der erste Bürgermeister Christian Specht übergaben zusammen mit stadtmobil-Vorstand Claudia Braun die Station an die Öffentlichkeit.

Bürgermeister Specht zeigt sich euphorisch: „Eine eCarSharing-Station beim Verkehrsverbund Rhein-Neckar – das ist ein hervorragendes Zeichen für die gelungene Verknüpfung von nachhaltigem öffentlichem Personenverkehr und umweltfreundlicher individueller eMobilität in Mannheim. So wird unsere Stadt immer elektromobiler: Von den etablierten Stadtbahnen über die bald startenden Primove-Elektrobusse bis hin zum eCarSharing von stadtmobil übernehmen wir eine führende Rolle in der neuen Welt der Elektromobilität.“

 

Aus diesem Anlass nimmt stadtmobil auch an dem Forschungsprojekt BiE, „Bewertung integrierter Elektromobilität“ teil, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird. Unter welchen Bedingungen Elektrofahrzeuge zukünftig sinnvoll im CarSharing eingesetzt werden können, ist hier Forschungsmittelpunkt.

„Für stadtmobil ist das ein spannendes Feld, mit dem wir das attraktive CarSharing-Angebot für unsere Kunden noch breiter aufstellen können“, so stadtmobil-Vorstand Claudia Braun. „Wir sind sehr froh, dass der VRN uns zum bisherigen Stellplatz für ein konventionelles Fahrzeug einen weiteren Stellplatz mit Lademöglichkeit zur Verfügung stellt. Das war in Mannheim in einer zentralen, für die Kunden gut erreichbaren Lage nicht einfach.“

VRN-Geschäftsführer Volkhard Malik unterstützt stadtmobil an dieser Stelle gerne: „Als Mobilitätsverbund sehen wir uns als Treiber für innovative Verkehrskonzepte. Die Kooperation mit stadtmobil CarSharing gehört dazu. Deshalb haben wir nicht nur die technische Voraussetzung zum Einbau einer Lademöglichkeit für ein CarSharing-eFahrzeug geschaffen, sondern diese auch sehr gern finanziell unterstützt.“

 

 

Außerdem zu diesem Thema: