Driven! Autowelt
Mehrere Elektrofahrräder, aufgereiht an einer Ladestation.
Mehrere Elektrofahrräder, aufgereiht an einer Ladestation.
Ausweg E-Bike: großes Testival am Starnberger See
Mehrere Elektrofahrräder, aufgereiht an einer Ladestation.
News

Ausweg E-Bike: großes Testival am Starnberger See

Das E-Bike stand beim Testival in Starnberg letztes Wochenende ganz im Mittelpunkt der Verantstaltung. Die Organisatoren Jörg Simm, die Firma Wunjoo und Uli Stanciu vom Münchner Bike-Magazin trafen genau den Nerv der zahlreichen Teilnehmer.

Ca. 2500 Besucher informierten sich bei den 24 Experten unter dem Motto: „Informieren und Ausprobieren“ über 100 verschiedene E-Bikes von mehr als 20 Herstellern. So eine breite Auswahl gab es noch nie in Starnberg. Dabei stellte sich heraus, dass eher Qualität als billige chinesische Produkte gefragt sind.

Starnbergs  zweiter Bürgermeister, Dr. Klaus Rieskamp, äußerte dabei den Wunsch, dass die Starnberger vermehrt auf E-Bikes umsteigen, um die angespannte Verkehrssituation der Stadt zu lösen. Die benötigte Infrastruktur für E-Bikes müsse aber erst noch geschaffen werden. E-Bikes sind nur bisher nur auf Wegen zugelassen, auf denen auch Mofas fahren dürfen.

 

Außerdem zu diesem Thema: