Driven! Autowelt
Ein von einem roten Tuch bedecktes SUV
Ein von einem roten Tuch bedecktes SUV
Audi plant einen Elektro-SUV mit koreanischer Batterie
Ein von einem roten Tuch bedecktes SUV
News

Audi plant einen Elektro-SUV mit koreanischer Batterie

Audi plant einen rein elektrischen SUV mit einer Batterie mit bis zu 500km Reichweite der koreanischen Zulieferer LG Chem und Samsung SDI.

Der Audi Entwicklungsvorstand Prof. Dr. Ulrich Hackenberg erklärt das Ziel des neuen Elektro-SUV: "Mit unserem ersten batterie-elektrischen Audi SUV verknüpfen wir emissionsfreien Antrieb und Fahrspaß. Wir integrieren die von LG Chem und Samsung SDI entwickelten innovativen Zell-Module optimal in unsere Fahrzeugarchitektur und erreichen damit ein attraktives Gesamtpaket aus Sportlichkeit und Reichweite."

Diese Technologie soll mit den leistungsstarken Batteriezellen aus Korea eine Reichweite von bis zu 500km sichern. Die einzelnen Zell-Module sollen dabei besonders leistungsstark werden. „Gemeinsam mit unseren südkoreanischen Entwicklungspartnern bringen wir die Fertigung der neuesten Batteriezellen-Technologie in die EU und stärken den Wirtschaftsstandort Europa bei dieser Schlüsseltechnologie", erklärt Audi Beschaffungsvorstand Dr. Bernd Martens. "Damit bieten wir eine technologische Lösung, die Elektroautos für Kunden noch attraktiver macht."

Konkurrent Tesla eine Nasenlänge voraus

Trotz aller Bemühungen, Audi ist nicht der einzige Automobilkonzern, der einen rein elektrischen SUV auf den Markt bringen will. Der Branchen-Pionier für Elektroautos Tesla ist ebenfalls dabei einen Elktro-SUV zu bauen. Es gibt Gerüchte, dass das sogenannte Model X des US-Herstellers noch dieses Jahr auf den Markt kommen soll. Da wird Audi nicht mithalten können, denn diese rechnen erst frühestens 2018 mit einem Markteintritt. Das wären ganze 3 Jahre, in denen Tesla das Marktmonopol hätte. Vor allem bei den Deutschen erfreuen sich die "Stadt-Geländewagen" als äußerst beliebt. Die Creditplus Bank AG startete im Juni 2015 diesbezüglich eine Umfrage mit dem Ergebnis, dass der SUV das beliebteste Auto der Deutschen ist.