Driven! Autowelt
Artikelbild BeschreibungAktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW351447
Artikelbild BeschreibungAktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW351447
Aktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW35
Artikelbild BeschreibungAktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW351447
Artikel

Aktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW35

Apple drängt in den Automarkt, England testet E-Highways, Indien lädt zur nationalen eMobility-Messe und VW steigt bei der Formel E ein.

Was noch vor Kurzem niemand für möglich gehalten hat, scheint mit rasanter Geschwindigkeit näher zu kommen: Apple und Google werden den weltweiten Automobilmarkt verändern. Die Einzelheiten stehen noch nicht fest, doch alleine das wahnsinnige Kapital, das hinter diesen Megakonzernen steht, zusammen mit ihrer gefürchteten Datensammelwut reicht um Google und Apple einen unvorhersehbaren Vorteil in vielen Bereichen zu verschaffen. Eine gleichberechtigte Partnerschaft mit europäischen Automobilkonzernen scheinen sie dabei nicht anzustreben, stattdessen kaufen sie sich Wissen durch einzelne Automobilexperten.

KIT entwickelt Software zur Vernetzung

Auf das Sammeln und Auswerten von Daten ist nun auch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) gekommen. Dort wurde eine Software entwickelt, die die Elektromobilität revolutionieren soll. ELISE sammelt als konfigurierbares Steuergerät im Fahrzeug Daten in Echtzeit und soll so zu einem reibungslosen Informationsaustausch beitragen. Zusätzlich soll ELISE das Elektroauto zu einem mobilen Energielieferanten machen.

England investiert in induktive Straßen

Über die Entwicklung und Verbesserung der Ladetechnik macht man sich auch in England Gedanken. Obwohl dort die Elektromobilität bisher eher stiefmütterlich behandelt wurde, testet man nun induktive Straßen im großen Stil. In diese sogenannten E-Highways möchte England in den kommenden fünf Jahren 500 Millionen Pfund investieren. In Deutschland wurde diese „Stromstraßen“ schon bis zu einer Geschwindigkeit von 30km/h erfolgreich getestet.

Indien lädt zur Elektromobilitätsmesse

Neben England setzt auch Indien immer mehr auf die Elektromobilität. So streben Volvo und ein indischer Automobilkonzern eine Partnerschaft an. In Indien findet zu diesem Thema auch die iTEC India 2015 statt. Die Elektromobilitätsmesse soll ein allgemeiner Wegweiser für die Elektromobilität des Landes sein.

VW steigt in die Formel E ein

Einen großen Erfolg könnte die Elektromobilität dieses Jahr zum zweiten Mal mit der Formel E feiern. Auf dieser Rennserie sind nur rein elektrische Autos zugelassen. VW steigt nun als Sponsor in das ABT Schaeffler Audi Sport Team mit ein und wird medienwirksam vertreten sein. Auch BMW wirkt auf der Formal E mit, allerdings noch nicht mit einem eigenen Team, aber dafür wird das Safety-Car vom bayerischen Autoriesen gestellt.