Driven! Autowelt
Eine Kaffeetasse, ein Laptop und eine Zeitung.
Eine Kaffeetasse, ein Laptop und eine Zeitung.
Aktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW33
Eine Kaffeetasse, ein Laptop und eine Zeitung.
News

Aktueller Wochenrückblick Elektromobilität KW33

Eine spannende Woche für die Elektromobilität geht zu Ende. Der Fortschritt in in der eMobility nimmt Fahrt auf.

Ein eher noch unbekannter finnischer Autobauer stellt seine neue Supermaschine vor. Unter dem Megawatt-Monster Toroidion 1MW pulsieren ganze 1.359 PS und das als reiner Stromer.  Alleine die Hinterreifen des 1MW Concept bieten jeweils 300kW, die Vorderreifen 200kW. Erbauer Pasi Pennanen steht federführend hinter dem vollständig autark finanzierten Projekt.

 

Der Elektrosportwagen Toroidon mit geöffneten Türen
Der Toroidon: Elektroauto mit 1.000 kW

Auch Elon Musk, CEO von Tesla zeigt sich wild entschlossen, in Sachen Elektromobilität die Konkurrenz weit hinter sich zu lassen. So verkündet er via Twitter kurz vor der Vorstellung eines selbstfahrenden Elektroautos zu stehen. 90% der Fahrt soll somit vollkommen autark verlaufen. Autonomes Fahren, Elektromobilität und Car-Sharing scheinen die entscheidenden Stichpunkte der Zukunft zu sein.

Das Swingcar in Action
Das Swingcar in Action

Währenddessen wartet die Fancommunity sehnsüchtig auf den ersten Elektro-SUV. Gerüchten zufolge soll das erste siebensitzige Teslamodell ab September auf den Markt kommen. 20.000 Neukunden bekunden angeblich schon ernste Kaufabsichten.

Ein französisches Unternehmen stellt währenddessen eine ebenfalls höchstspannende elektrische Fortbewegungsmöglichkeit vor: das Swingcar. Die technischen Daten sind beeindruckend: Gleich vier Radnaben-Elektromotoren mit jeweils ein bis 1,5 kW Leistung an den langen Auslegern sorgen für Allradantrieb und einen optimalen Halt im steilen Gelände. Der Fahrer bleibt dabei immer in der Horizontalen.

Ein interessantes Pilotprojekt von PG&E und BMW soll innerhalb 18 Monaten testen, in wieweit sich eine größere Anzahl von Elektroautos auf die Energieversorgung auswirkt. Für ausgesuchte BMW i3 Fahrer gibt es in diesem Rahmen eine Prämie, wenn sie mit der Aufladung ihres auf den richtigen Zeitpunkt warten.