Driven! Autowelt
Galerie
Artikelbild 4294

Ein Bild für Götter: Smart & Co. bei der US-Polizei

Big is beautiful! Das in Amerika alles ein klein wenig größer ist, merkt man spätestens, wenn man sich ein kleiner Smart dorthin verirrt.

Eine amerikanische Zahnpastatube ist in etwa so groß wie eine europäische Schampoo-Flasche. Und US-Shampoo bekommt man so, wie hierzulande die Milch: In Literflaschen. Die Milchverpackungen aus der neuen Welt sehen dann wiederum aus wie deutsche Benzinkanister – kurz gesagt: Jenseits des Atlantiks ist alles – mindestens – eine Nummer größer.

Das gleiche gilt beim Sport: Der durchschnittliche Bundesliga-Profi mit seinen ca. 75 Kilo Kampfgewicht ginge beim American Football sehr schnell unter. Vor allem aber gilt das für Autos: Der Dodge RAM mag hier als Inbegriff des Größenwahns erscheinen – in seiner Heimat ist er hingegen eher ein Durchschnitts-Auto.

Das NYPD im Smart: Kulturen prallen aufeinander

Das New York Police Department hat nun einen Weg gefunden, diese kleinen Unterschiede perfekt in Szene zu setzen: Man bestellte Smarts und bemannte sie unter anderem mit 2 Meter großen Football-Veteranen. In einem Auto, das selbst auf unserem Kontinent auffällig klein daherkommt, fahren sie dann unter anderem ihre amerikanischen Dienstwaffen spazieren, die darin wirken wie eine mittelgroße Artillerie-Haubitze.