Driven! Autowelt
VW Golf auf Schnee mit Ganzjahresreifen von Nokian
VW Golf auf Schnee mit Ganzjahresreifen von Nokian
Winterreifenpflicht: Was Autofahrer wissen sollten
VW Golf auf Schnee mit Ganzjahresreifen von Nokian
Artikel

Winterreifenpflicht: Was Autofahrer wissen sollten

Ab wann muss ich Winterreifen montieren? Muss ich Strafe zahlen, wenn ich mit Sommerreifen im Winter fahre? DRIVEN! gibt Euch alle Antworten.

Von O bis O – von Oktober bis Ostern. Das ist die Faustregel in der die Sommerreifen gegen Winterreifen getauscht werden sollten. Muss Du das? Nein! Damit tust Du aber deiner Sicherheit und der deiner Mitfahrer einen großen Gefallen. Heißt also in Deutschland gilt KEINE gesetzliche Winterreifenpflicht, ABER § 2 Abs 3a Satz 2 in der Straßenverkehrsordnung (StVo) besagt, dass bei winterlichen Witterungsbedingungen nur mit Winterreifen gefahren werden darf. Das bedeutet, dass Du bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte nur fahren darfst, wenn Deine Reifen mit dem M+S-Symbol gekennzeichnet sind. Wenn Du also dein Auto nicht mit wintertauglichen Autoreifen ausrüsten willst, dann solltest du lieber mit der Bahn fahren, wenn der erste Schnee vom Himmel fällt und wenn nicht, dann bittet der Staat zur Kasse:

/  
 
 

 

Bußgelder und Punkte in Sachen Winterreifen:

  • Fahren ohne M+S-Reifen: 40 Euro, 1 Punkt, kein Fahrverbot
  • Behinderung anderer Verkehrsteilnehmer ohne M+S-Reifen: 80 Euro, 1 Punkt, kein Fahrverbot
  • Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ohne M+S-Reifen: 100 Euro, 1 Punkt, kein Fahrverbot
  • Unfall ohne M+S-Reifen: 120 Euro, 1 Punkt, kein Fahrverbot

Außerdem könnte es im Falle eines Unfalles ohne Winterreifen Probleme seitens Deiner Versicherung geben. Dem Unfallverursacher könnte nämlich grobe Fahrlässigkeit vorgeworfen werden und das könnte Konsequenzen bezüglich der Kasko-Versicherungsschutzes mit sich bringen.

Bremswegvergleich zwischen Reifen
Credit: ACE

Allwetterreifen sind Alleskönner

Falls Du in Gebieten wohnt die eher selten vom Schnee betroffen sind, dann sind Ganzjahresreifen eine gute Alternative für Dich. Die Allwetterreifen müssen den optimalen Spagat zwischen Sommer- und Winterreifen schaffen, tendenziell sind diese jedoch mehr für winterliche Bedingungen ausgelegt. Wer also höheren Wert auf Performance im Sommer legt, der sollte lieber beim konventionellen Reifenwechsel bleiben.

Winterreifenpflicht im Ausland

Österreich: Es gibt keine generelle Winterreifenpflicht. Pkw müssen jedoch zwischen 1.November und 15.April des Folgejahres bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Winterreifen ausgerüstet sein. Hier gilt eine Mindestprofiltiefe von 4 mm. (Deutschland 1,6 mm)

Schweiz: Auch südlich des Bodensees gibt es keine generelle Winterreifenpflicht. Kommt es jedoch zur Verkehrsbehinderung durch ungeeignete Bereifung können hohe Geldbußen verhängt werden. Im Falle eines Unfalles droht dem Fahrer sogar eine erhebliche Mithaftung.

Frankreich: Die Franzosen können kurzfristig durch eine entsprechende Beschilderung die Nutzung von Winterreifen vorschreiben. Achte auch hier witterungsgerechte Bereifung.

Italien: Hier wird gebietsabhängig die Nutzung von Winterreifen vorgeschrieben. Das gilt vor allem in den Regionen Mailand und Südtirol. Im Aostatal gilt vom 15. Oktober bis zum 15. April eine Winterreifenpflicht.

Tschechien: Hier gilt eine gesetzlich vorgeschriebene Winterreifenpflicht. Vom 1. November bis zum 31. März müssen alle Straßen in der Tschechischen Republik mit Winterreifen befahren werden.

Slowenien: Auch hier gilt eine gesetzliche Winterreifenpflicht vom 15. November bis zum 15 März des Folgejahres.

In den Ländern Polen, Belgien, Großbritannien, Dänemark, Norwegen und den Niederladen gibt es keine generelle Winterreifenpflicht. Jedoch sollten zur Sicherheit Schneeketten für den Fall der Fälle mitgeführt werden.