Driven! Autowelt
Artikelbild BeschreibungXbox One S: Die Konsole für Multitasking-Fans 4807
Artikelbild BeschreibungXbox One S: Die Konsole für Multitasking-Fans 4808
Xbox One S: Die Konsole für Multitasking-Fans
Artikelbild BeschreibungXbox One S: Die Konsole für Multitasking-Fans 4807
Artikel

Xbox One S: Die Konsole für Multitasking-Fans

Jeder Gamer stellt sich zumindest einmal die Frage: Xbox One S oder PS4 Pro. Wir zeigen Euch die Vorteile der Microsoft-Konsole.

Es ist wohl der ewige Kampf der Giganten. Sony gegen Microsoft, Playstation gegen Xbox. Während Sony Anfang des Jahres 2016 bekannt gegeben hat, dass insgesamt schon 35,9 Millionen Einheiten der PS4 verkauft wurden, hielt sich Microsoft mit Zahlen noch bedeckt. Doch Electronic Arts CFO Blake Jorgensen hatte im Februar die Verkaufszahlen beider Konsolen enthüllt: 55 Millionen verkaufte PS4 und Xbox One war der Stand im Februar. Zieht man die 35,9 Millionen PS4-Konsolen ab, so bleiben nur noch 19,1 Millionen Einheiten übrig. Hier handelt es sich um die Anzahl der verkauften Xbox One-Konsolen. Ärger gab es für den Enthüller nicht. Die klare Niederlage hat sich der Konzern eingestanden. Auf jeden Fall war Handlungsbedarf nötig. Zunächst war die Xbox nur in Verbindung mit der Kamera "Kinect" erhältlich, weshalb der Preis deutlich höher als der der PS4 war. Später konnte man die Microsoft-Konsole auch ohne Kinect für einen günstigeren Preis erwerben. Doch der enorme Rückstand war nicht mehr einzuholen. Seit kurzem gehen die Konkurrenten mit einer neuen Konsolengeneration an den Start, der Xbox One S und der PS4 Pro. Sony bewirbt die Pro fleißig als die stärkste Konsole der Welt. Kann Microsoft kontern?

Auch wenn sich die Xbox One S in Sachen Grafikleistung der PS4 Pro um ein kleines Stück geschlagen geben muss, macht diese das mit ihren herausragenden Multitaskingfähigkeiten wieder wett. Man kann während des Spiels einen Skype-Videochat führen, einem separaten Kasten TV schauen, wenn die Xbox mit dem Receiver verbunden ist.

Außerdem gibt es laufend neue Deals und Angebote für Gold-Mitglieder wie kostenlose oder stark reduzierte Games und Add-ons. Des Weiteren laufen die Xbox Live-Server in der Regel stabiler, als die der PS4. Hier klagen Gamer des Öfteren über Serversausfälle des PS+ Netzwerkes.

Artikelbild 4810

Die PS4 Pro kostet 399 Euro und wird nur mit einem 1 TB Speicher ausgeliefert. Microsoft bietet die Xbox One S als 500 GB, 1 TB und 2 TB Version an. Die kleinste Stufe startet bei 270 Euro und die 1 TB-Version gibt es für 349 Euro und ist somit deutlich günstiger als der japanische Konkurrent.

Anzeige

14-Tage Xbox Live-Goldmitgliedschaft umsonst

Im Preis enthalten sind nebst der Konsole, einem Controller und den passenden Kabeln, eine 14-tägige Gold-Mitgliedschaft für Xbox Live. Playstation-Freunde müssen hier erstmal ins Portemonnaie greifen um den Online-Dienst „PS+“ zu nutzen. Zudem sind die Konsolen der neusten Generation ab sofort 4K-fähig.

Der Geschmack entscheidet

Die Entscheidung zwischen beiden Konsolen fällt wohl genauso schwer wie die Wahl zwischen BMW und Audi. Beide haben ihre Qualitäten, doch letztendlich zählt der persönliche Geschmack. Mitunter zählt auch der Freundeskreis zu den Entscheidungsträgern. Die meisten deiner Freunde spielen beispielsweise Fifa auf der Xbox One? Dann greift man wohl meist zur gleichen Konsole um mit den Freunden online spielen zu können.