Driven! Autowelt
Artikelbild BeschreibungAudi A3 (8V) im Gebrauchtwagen-Check4891
Artikel

Audi A3 (8V) im Gebrauchtwagen-Check

Dieser Gebrauchte ist so teuer wie manch ein Neuwagen

Wer auf der Suche nach einem hochwertigen Gebrauchtwagen im Kompaktsegment ist, der wird an einem Audi A3 (8V) nicht vorbeikommen.

Seit 2012 präsentiert sich der Audi A3 in seiner aktuellen, dritten Generation, die das Kürzel "8V" trägt. Zwar gibt es für ihn zahlreiche Angebote an Gebrauchtwagen, doch selbst mit hoher Laufleistung kann dieser Audi mehr als so mancher Neuwagen kosten. Driven! zeigt Euch im Gebrauchtwagen-Check was der Audi A3 ab dem Baujahr 2012 so drauf hat - und ob er seinen saftigen Gebrauchtwagenpreis wert ist.  

Anzeige

Gebrauchtwagen Audi A3 (8V): Karosserie und Innenraum

Der Audi A3 ist in vier Karosserieformen erhältlich. Im Dreitürer lassen sich vier Erwachsene und 365 Liter Gepäck unterbringen. Mit umgeklappter Rückenlehne erweitert sich der Stauraum auf ordentliche 1.100 Liter. Der Platz für die Passagiere im Fond hält sich jedoch in Grenzen. Wer des Öfteren mehr als einen Mitfahrer dabei hat, der sollte sich für die geräumigere Sportback-Variante entscheiden.

Dank eines etwas längeren Radstands und zwei weiteren Türen erhält man zusätzlichen Stauraum (max. 1.220 Liter) sowie mehr Platz für die Beine auf der Rückbank. Weniger auf Nutzwert als auf elegante Erscheinungsform setzt die im August 2013 vorgestellte Audi A3 Limousine. Für Frischluft-Fans hat Audi seit 2014 das A3 Cabrio  im Programm.

Audi-typisch präsentiert sich der Innenraum in gewohnter Qualität. Die verbauten Materialien sind hochwertig verarbeitet und punkten vor allem in der Haptik. Zahlreiche Ausstattungsoptionen machen jedoch die Suche nach dem passenden Modell nicht immer leicht. In der Regel sind aber die meisten gebrauchten Audi A3 nicht zu knapp ausgestattet.

Folge uns auf Facebook!

 

 

Motoren und Fahrwerk beim Audi A3 (8V)

Enorme Vielfalt bietet auch die Auswahl an Motoren, welche sich von 77 kW/105 PS bis 270 kW/367 PS erstrecken. Den besten Spagat zwischen sparsam und spritzig schafft der 140 PS starke 1.4 TFSI Motor mit Zylinderabschaltung (cylinder on demand). Für Langstreckenfahrer lohnt sich ein Blick auf einen der vier Dieselmotoren, die allesamt mit starken Durchzug und niedrigen Verbrauch überzeugen. Hier empfiehlt sich der 2.0 TDI mit 110 kW/150 PS, der wahlweise mit dem Allradantrieb „quattro“ erhältlich ist.

Eine teure und nur auf dem Papier effiziente Alternative ist der Plug-in-Hybrid Audi A3 e-tron. Hier starten die Gebrauchtwagenpreise ab circa 28.000 Euro. Das absolute Kontrastprogramm zum Audi A3 E-tron sind die „S“ und „RS“ Varianten. Der Audi S3 ist als Sportback, Limousine und Cabrio erhältlich und leistet 300 PS, die mittels serienmäßigen Allradantrieb sicher auf die Straße geleitet werden. Gebrauchte Audi S3 mit hoher Laufleistung sind bereits ab circa 29.000 Euro erhältlich. Spitzen-Modell der Audi A3 Baureihe ist der 367 PS starke RS3 mit seinem typischen Fünfzylinderklang aus einem 2,5-Liter-Turbomotor. Doch so viel Spaß hat seinen Preis. Nur als Sportback erhältlich starten die Preise für den schnellen Ingolstädter ab circa 49.000 Euro.

Der Audi A3 kommt bereits in der Standardversion mit einem recht komfortablen Fahrwerk. Wer es etwas sportlicher mag, der sollte zu einem Modell mit Sportfahrwerk greifen. Der Königsweg ist das adaptive Fahrwerk mit „Drive-Select“-Schalter. Hier lässt sich aus diversen Fahrmodi wie beispielsweise „Comfort“ oder „Dynamic“ wählen.

Anzeige

Alle Audi A3-Modelle in der Bildergalerie:

Auf diese Ausstattung solltest Du beim Audi A3 (8V) achten

Schon bei der Gebrauchtwagensuche sollte man auf den Wiederverkauf achten. Die besten Tipps und Tricks zum Gebrauchtwagen-Kauf findest Du übrigens hier. Wichtige Extras, wie Klimaautomatik, Parkpiepser, Tempomat und Sitzheizung sollten auf keinen Fall fehlen. Auch Multimedia-technisch hat der Audi A3 einiges zu bieten. Vielfahrer werden ihre Freude mit dem gut strukturierten und übersichtlichen MMI finden. Eine Vielzahl an Fahrassistenten wird ebenfalls angeboten.

Besonders hilfreich sind der Kollisionswarner und der Tot-Winkel-Assistent. In puncto Airbags und klassische Regelsysteme wie ESP ist der Audi A3 bereits in der Basis gut bestückt. So schafft er im EuroNCAP-Crashtest volle fünf Sterne.

Anzeige

Die Qualität eines gebrauchten Audi A3

Qualität bietet der Audi A3 reichlich, Schwächen sind hingegen Mangelware. Laut TÜV-Report fällt die Mängelquote beim Ingolstädter deutlich niedriger als im Segmentdurchschnitt aus. Häufiger zeigt sich bei der Hauptuntersuchung der fortgeschrittene Bremsenverschleiß, was aber eher auf die sportlichere Fahrweise der A3-Fahrer zurückzuführen ist.

Das Fazit zum Audi A3

Mit der Anschaffung eines Audi A3 8V kann man generell nichts falsch machen. Der Kompakte zeigt sich von seiner soliden und qualitativen Seite. Bei einem Fahrzeug mit höherer Fahrleistung sollte man speziell auf den Bremsenverschleiß achten und bei Bedarf den Preis nachverhandeln. Die größte Hürde bei der Anschaffung ist letztendlich der hohe Preis, dieser Wiederum spricht für den positiven Werterhalt. Die Einstiegsmodelle mit einer Laufleistung bis zu 100.000 Kilometer starten mit einem Gebrauchtwagenpreis von circa. 15.000 Euro. Dafür bekommt man zwar so manch einen Neuwagen, doch anspruchsvolle Interessenten die großen Wert auf Qualität legen sind hier goldrichtig.

Mehr zu diesem Thema: